Jazzercise – Ein Franchise-Unternehmen in Familienhand

Jazzercise – Ein Franchise-Unternehmen in Familienhand

Wusstest du schon, …

  • dass Jazzercise bereits 1969 von Judi Sheppard Missett (geb. 1944) in den USA gegründet wurde? Seit 1982 ist Jazzercise ein Franchise-Unternehmen.
  • dass Judi Sheppard Missett eine ausgebildete Tänzerin ist und mit 14 Jahren mit einem Ensemble am Broadway tourte? Kurz nach ihrem Universitätsabschluss unterrichtete sie bei Gus Giordano, einem bekannten Jazz-Tänzer und Choreografen. Sie bemerkte jedoch schnell, dass viele ihrer Studenten die Tanzkurse nicht besuchten, um professionelle Tänzer zu werden, sondern einfach um sich körperlich fit zu halten und Spaß zu haben. Aus dieser Erkenntnis heraus begann sie „just for fun“-Kurse anzubieten, bei denen die Studenten vom Spiegel abgewandt zu einfachen Choreografien tanzten. Die Stunden begannen mit einem Jazz-Warm-Up und endeten mit einem Strength-Stretch-Stück. Aus diesen Kursen entwickelte sich das heutige Jazzercise. (Jazzdance + Excercise = Jazzercise)
  • dass sich Jazzercise noch immer ganz in Familienhand befindet? Mit ihren über 70 Jahren choreografiert Judi Sheppard Missett den größten Teil der Routines selbst und gibt noch mehrere Kurse pro Woche in ihrem Studio in Carlsbad in Kalifornien. Seit einigen Jahren ist Judi‘s Tochter Shanna Missett Nelson, die mit Jazzercise aufwuchs und ebenfalls Instruktorin ist, als Präsidentin mit im Unternehmen. Gemeinsam arbeiten die beiden Frauen mit ihrem Team daran das Image von Jazzercise, welches vor allem in den USA noch immer mit verstaubtem Aerobic in Gymnastikanzügen verbunden wird, zu verjüngen und up-to-date zu halten.
  • dass Jazzercise weltweit mehr als 8.300 Instruktoren und über 32.000 Kurse jede Woche, verteilt auf rund 30 Länder hat? In Europa ist es vor allem in England, Italien und der Schweiz bekannt. In Deutschland gibt es nur sehr wenige Jazzercise-Standorte.
  • dass die Instruktorinnen etwa alle 10 Wochen, d.h. fünf mal im Jahr eine DVD mit 28 – 30 neuen Routines erhalten? Insgesamt sind es also 140 neue Routines pro Jahr.

 

Diesen Artikel herunterladen